ūĚĄė

PM: Londoner Songs im Interrobang‚ÄĹ

11. Januar 2018

Das Interrobang‚ÄĹ auf der Kamenzer Stra√üe 15 l√§dt am Mittwoch, den 17. Januar, um 20 Uhr zum Wohnzimmerkonzert. Als Gast erwartet uns Dan Korn.

Singer-Songwriter Dan Korn webt betörende Melodien um exquisit gestaltete Texte, seine eingängigen Lieder sind voller Abschied. Beeinflusst von Koryphäen wie Leonard Cohen und John Lennon, hat Korn die Gabe, einprägsame Zeilen und Ohrwurm-Melodien zu schreiben.

In London zu Hause, jedoch oft auf der Reise, ist Dan Korn ein moderner Minnesänger.

Presseanfragen:
Jan Kossick
0173 944 88 95
jan@kultur-sucht-raum.de ‚Ķ [ weiterlesen ]

Wohnzimmerkonzert: Dan Korn im Interrobang

5. Januar 2018

Singer-songwriter Dan Korn weaves beguiling melodies around exquisitely-crafted lyrics. His evocative songs are “laden with farewells”. Influenced by such luminaries as Leonard Cohen and John Lennon, Korn has a knack for writing memorable lines and ear-worm tunes.

Based in London, often on the road, Dan Korn is a modern troubadour.

Wann? Mittwoch, 17. Januar, 20 Uhr
Wo?
Interrobang, Kamenzer Straße 15, 01099 Dresden

  ‚Ķ [ weiterlesen ]

Demo f√ľr Vielfalt: ‚ÄěGegen den Rechtsruck‚Äú

14. Dezember 2017

Die Gruppen HOPE Рfight racism, Nationalismus raus aus den Köpfen und WHAT РStuRa TUD rufen zu einer bunten Demonstration am Samstag, den 16. Dezember, ab 12:30 Uhr ab dem Rathaus auf.

Grund ist: Pegida m√∂chte auf dem Theaterplatz wieder Weihnachtslieder singen. Dies soll geb√ľhrend musikalisch begleitet werden mit einer Demonstration ab dem Dresdner Rathaus durch die Innenstadt zum Theaterplatz. Als musikalische Begleitung spielen Andi Valandi & Band und Martha Laux und der bunte Hund. Es wird darum gebeten, „Musikinstrumente“ mitzubringen, damit Pegidas Hetzveranstaltung vor der Semperoper ebenfalls etwas davon hat.

Neuer Vorstand gewählt: Macht die Neustadt autofrei!

3. Dezember 2017
Auf der Jahresmitgliederversammlung der Neustadtpiraten am 3. Dezember wurde ein neuer Vorstand gew√§hlt. Der bisherige Vorsitzende Jan Kossick sowie dessen Stellvertreter Martin Schulte-Wissermann wurden im Amt best√§tigt, Arthur Heitsch ist neuer Schatzmeister und als Beisitzer komplettieren Tilman Haupt und Daniel Quitt den nun auf f√ľnf Personen angewachsenen Vorstand.     In dem beschlossenen Wahlprogrammpunkt Autofreie √Ąu√üere Neustadt wird ein Parkverbot in der Louisen-, Alaun-, Kamenzer, Rothenburger und G√∂rlitzer Stra√üe sowie am Martin-Luther-Platz gefordert. Die Parkpl√§tze werden an die Peripherie verlegt und durch einen Quartierbus schnell zug√§nglich gemacht. Der freigewordene Stadtraum dient den Anwohnenden als Aufenthaltsraum, ist f√ľr Stellpl√§tze von Lastenr√§dern, E-Bikes und anderen Fahrr√§dern vorgesehen, erm√∂glicht eine bessere Stadtbegr√ľnung und dient dem Einzelhandel und der Gastronomie.   Desweiteren legte die Versammlung die Grundlage f√ľr ein neues Neustadtpiraten-Programm. In fast 50 Einzelpunkten ‚Ķ [ weiterlesen ] konnten  Vorschl√§ge f√ľr eine noch besser funktionierende Neustadt erarbeitet werden.

Einladung zur 1. Mitgliederversammlung 2017

1. November 2017

Liebe Neustadtpirat*innen, Sympathisant*innen und Andere,

hiermit möchten wir euch recht herzlich zur 1. Mitgliederversammlung 2017 des Ortsverbands Dresden-Neustadt der Piratenpartei einladen. Die Versammlung wird am Sonntag, den 3. Dezember 2017, im Interrobang auf der Kamenzer straße 13/15 stattfinden. Den Beginn der Versammlung haben wir auf 13:37 Uhr gelegt, die Akkreditierung wird ab etwa 13 Uhr möglich sein.

Da die Wahlen 2019 n√§her r√ľckern und Strategien geplant werden wollen, freuen wir uns auf viele Bewerbungen f√ľr den Vorstand. Ihr habt vor Ort die M√∂glichkeit, euch spontan zur Wahl zu stellen. Wer sich langfristig ank√ľndigen will, schickt bitte eine Mail an vorstand@neustadtpiraten.de oder tr√§gt sich im Wiki ein.

Da wir unser Programm ebenfalls weiter entwickeln wollen, habt ihr ebenfalls die M√∂glichkeit, Programmantr√§ge und oder Positionspapiere per Mail an vorstand@neustadtpiraten.de zu schicken. ‚Ķ [ weiterlesen ]

Bericht aus dem Ortsbeirat vom 16. Oktober 2017

18. Oktober 2017

Der heutige Bericht ist ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Christoph Meyer, Ortsbeirat f√ľr die SPD. √úber einen kleinen Newsletter schickt er regelm√§√üig Infos vor und nach den Sitzungen. Wer Interesse an diesem Newsletter hat, kontaktiere ihn.

Liebe Leute,

dreidreiviertel Stunden Ortsbeirat waren gestern Abend gef√ľllt mit Informationen, Vorlagen und Diskussionen. Und beschlossen wurde auch einiges.

Zu Beginn wurde die Diskussion √ľber die Bunte Republik Neustadt einstimmig auf die n√§chste Sitzung vertagt ‚Äď das ist Voraussetzung daf√ľr, dass das √∂ffentlich verhandelt werden kann. Die Kennzeichnung des Antrags als ‚Äěnicht √∂ffentlich‚Äú war wohl tats√§chlich ein Versehen der linksgr√ľnen EinreicherInnen.

Dann habe ich das Protokoll der letzten Sitzung kritisiert (und ebenso die √∂ffentliche Berichterstattung). Und zwar am Punkt ‚ÄěNeustadtk√ľmmerin‚Äú. Da hie√ü es allerorten, der Vorschlag, diese Stelle zu schaffen, gehe auf ‚Äěeinen Vorschlag aus einer B√ľrgerversammlung zur√ľck‚Äú, ‚Ķ [ weiterlesen ]

B√ľrgerforum zur Stadtteilkultur

25. September 2017

Am Dienstag, den 26. September um 18 Uhr, laden die Beigeordnete f√ľr Kultur und Tourismus, Annekatrin Klepsch, und das Amt f√ľr Kultur und Denkmalschutz zu einem B√ľrgerforum ein. Die Veranstaltung findet im Stadtteilhaus √Ąu√üere Neustadt Dresden (Prie√ünitzstra√üe 18) statt. Folgende Fragen sollen dabei im Mittelpunkt stehen:

  • Was braucht es, um diese Stadtteilkultur weiterzuentwickeln?
  • Gibt es in der Neustadt noch Raum f√ľr neue Ideen?
  • Oder ist da schon alles durchgentrifiziert?
  • Wie geht es weiter mit der Bunten Republik Neustadt, dem fr√ľheren DREWAG-Gel√§nde in der L√∂√ünitzstra√üe und der stark sanierungsbed√ľrftigen ‚ÄěScheune‚Äú?
  • Wird k√ľnftig weiter gentrifiziert oder eher integriert?

Weitere Infos auf dresden.de. ‚Ķ [ weiterlesen ]

Neustadt Art Festival ‚Äď Viel Kunst in der Neustadt

20. September 2017

Das diesj√§hrige Neustadt Art Festival findet am kommenden Wochenende vom 22. bis 24. September statt. An 20 Orten pr√§sentieren um die 40 K√ľnstlerinnen und K√ľnstler ihre Werke und Performances in √ľber 100 Veranstaltungen. Von Malerei und Bildhauerei, Plastiken, Theaterst√ľcken, Workshops, Kunsthandwerk bis hin zu Solo- und Bandkonzerten ist alles mit dabei. Neben der Webseite gibt es die App, die w√§hrend des Festivals komfortabel anzeigt, wo gerade etwas passiert.

Das Festival ist kostenfrei und bietet somit allen Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur. Um die Kosten zu decken, gibt es das allj√§hrliche Crowdfunding das bereits l√§uft und viele Dankesch√∂ns der teilnehmenden K√ľnstlerinnen und K√ľnstler bereith√§lt.





 ‚Ķ [ weiterlesen ]

PM: Neustadt Art Festival bietet Kunst und sucht Unterst√ľtzung

20. September 2017

702 EUR sind bereits beim Crowdfunding f√ľr das diesj√§hrige Neustadt Art Festival zusammengekommen. Als Gegenleistung gibt es viele bunte Danksch√∂ns und ein Programm, dass wie die letzten Jahre √ľber 100 Veranstaltungen an 20 Orten bietet. Wer Interesse hat, kann sich nicht nur im Netz informieren, sondern auch die App nutzen oder das k√ľnstlerisch gestaltete Programmheft genie√üen.

 





Presseanfragen:
Jan Kossick
0173 944 88 95
jan@kultur-sucht-raum.de ‚Ķ [ weiterlesen ]

PM: Neustadt Art Festival ‚Äď bisher 19 Orte mit √ľber 100 Veranstaltungen

13. September 2017

Das Neustadt Art Festival z√§hlt eine Woche vor Beginn 19 Orte an denen √ľber 30 K√ľnstlerinnen und K√ľnstler √ľber 100 Veranstaltungen ausrichten. Da die Anmeldung bis zum Festival m√∂glich ist, kommen weitere Orte hinzu.

‚ÄěEs sind alte Hasen wie die Blaue Fabrik, das Stadtteilhaus, die Alte Fabrik und die Waldb√ľhne dabei‚Äú, schw√§rmt Jan Kossick, Mitinitiator des Festivals, ‚Äěaber auch neue Orte wie der Geldschneider, der Wagenplatz, die Wei√üe Birke und das ‚Da Unten‘. Besonders freue ich mich, dass der Dachboden ‚ÄöKunst unterm Dach‚Äė mit vielen K√ľnstlerinnen und K√ľnstlern, viel Musik und Lesungen wieder mit dabei ist.‚Äú

Das weiterhin aktualisierte Programm, eine Liste der Orte und eine Auswahl der Kunstschaffenden ist unter naf.li zu finden.






Weitere Informationen:
naf.li
neustadt-art-festival.de

Presseanfragen:
Jan Kossick
0173 944 88 95
jan@kultur-sucht-raum.de ‚Ķ [ weiterlesen ]

« √Ąltere Eintr√§ge || Neuere Eintr√§ge »